Zum Hauptinhalt springen

Kalenderarchiv

06.07.2011 - 16:00
Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik - Mohrenstr. 39, 10117 Berlin
Das Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS), Leibniz-Institut im Forschungsverbund Berlin e. V., betreibt als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft projektorientierte Forschungen in Angewandter Mathematik, insbesondere in Angewandter Analysis und Angewandter Stochastik, mit dem Ziel, zur Lösung komplexer Problemkreise aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik beizutragen. Die Herangehensweise ist dabei ganzheitlich, d. h. am WIAS wird der gesamte Problemlösungsprozess von der interdisziplinären Modellierung über die mathematisch-theoretische Behandlung des Modells bis hin zur konkreten numerischen Simulation betrieben.

Karl-Scheel-Schülerpreis 2011

Karl-Scheel-Schülerpreis in Rostock
25.06.2011 - 00:00
Der Karl-Scheel-Schülerpreis 2011 wurde am 25. Juni 2011 vom Vorstandsmitglied der PGzB, Herrn Dipl.-Math. Dominique Barthel, in der Aula des Innerstädtischen Gymnasium Rostock an Herrn Johannes Michael vom Innerstädtischen Gymnasium Rostock verliehen.
09.06.2011 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Claus Kiefer, Institut für Theoretische Physik, Universität zu Köln, vorgetragen.
08.06.2011 - 16:00
IfG - Institute for Scientific Instruments GmbH - Rudower Chaussee 29/31, 12489 Berlin-Adlershof
Die IFG Institute for Scientific Instruments GmbH wurde 2003 gegründet und übernahm Personal und Geschäftsbetrieb der 1993 gegründeten Firma IFG - Institut für Gerätebau GmbH. Mit der Entwicklung und industriellen Fertigung von mikro- und nano-strukturiertem Glas (Technologie in ihrer industriellen Form hat in Europa Alleinstellungsmerkmal und ist sonst nur aus den USA und China bekannt) hat die IFG GmbH neue Perspektiven für röntgenanalytische Verfahren und Produkte eröffnet. Die Firma beschäftigt gegenwärtig 27 Personen. Im Jahre 2010 wurde ein Umsatz von 3,1 Mio. € erzielt.

MvL-Kolloquium: Prof. Dr. Albert Fert

Max von Laue - Kolloquium
20.05.2011 - 17:15
Freie Universität Berlin - Fachbereich Physik - Arnimallee 14, 14195 Berlin
In diesem Max-von-Laue-Kolloquium sprach Prof. Dr. Albert Fert, Nobelpreis für Physik 2007, UMP CNRS/Thales, Palaiseau, und Université Paris-Sud, Orsay, Frankreich.
11.05.2011 - 16:00
DESY Deutsches Elektronen-Synchrotron - Platanenallee 6, 15738 Zeuthen
DESY ist eines der weltweit führenden Beschleunigerzentren und gehört zur Helmholtz-Gemeinschaft. Bei DESY werden große Teilchenbeschleuniger entwickelt, gebaut und betrieben, um damit die Struktur der Materie zu erforschen. Das international ausgerichtete Forschungsspektrum beruht auf drei Schwerpunkten: Entwicklung, Bau und Betrieb von Beschleunigern, Forschung mit Photonen sowie Teilchen- und Astroteilchenphysik.
05.05.2011 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Jan M. Lüning, Laboratoire de Chimie Physique der Université Pierre et Marie Curie (Paris VI), Paris, France, vorgetragen.

Ordnung-Unordnung, Eis-Wasser: Unbekanntes und Mysteriöses

Berliner Physikalisches Kolloquium (BPK)
14.04.2011 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Helmut Dosch, Deutsches Elektronen-Synchrotron, Hamburg, vorgetragen.

Die Klimakrise

Berliner Physikalisches Kolloquium (BPK)
10.02.2011 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Anders Levermann, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Institut für Physik und Astronomie, Universität Potsdam, vorgetragen.
02.02.2011 - 16:00
SULFURCELL Solartechnik GmbH - Groß-Berliner-Damm 149, 12487 Berlin-Adlershof
Sulfurcell entwickelt und produziert hochwertige Dünnschicht-Solarmodule aus CIS-Halbleitern. An der Innovation wurde seit 1990 am renommierten Berliner Helmholtz-Zentrum für Energie und Material gearbeitet. Im Jahr 2003 hat Sulfurcell mit der industriellen Nutzung der Technologie begonnen. Bereits Ende 2005 wurde die Produktion und der kommerzielle Vertrieb von Modulen aufgenommen. Mit der Fertigstellung der neuen Fertigungs­stätte CIS-Line im Oktober 2009 können jährlich Solar­module mit einer Gesamtleistung von bis zu 35 Megawatt produziert werden. Sulfurcell gehört damit weltweit zu den bedeutendsten Herstellern von CIS-Modulen.

Physik granularer Materie

Berliner Physikalisches Kolloquium (BPK)
02.12.2010 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Annette Zippelius, Institut für Theoretische Physik, Universität Göttingen, vorgetragen.
01.12.2010 - 16:00
Astrophysikalisches Institut Potsdam (AIP) - An der Sternwarte 16, 14482 Potsdam
Das Astrophysikalische Institut Potsdam (AIP) ist eine Stiftung privaten Rechts zum Zweck der wissenschaftlichen Forschung auf dem Gebiet der Astrophysik. Das wissenschaftliche Forschungsprogramm des Instituts gliedert sich in zwei Hauptforschungsbereiche, „Kosmische Magnetfelder“ und „Extragalaktische Astrophysik“. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der Entwicklung von Forschungsinfrastruktur und -technologie.

Carl-Ramsauer-Preis 2010

Dissertationspreis der PGzB
17.11.2010 - 17:15
Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Physik - Newtonstr. 15, 12489 Berlin
Der Carl-Ramsauer-Preis 2010 wurde im Rahmen eines Festkolloquiums an der Humboldt-Universität zu Berlin verliehen.

NANO: Quo vadis?

Berliner Physikalisches Kolloquium (BPK)
11.11.2010 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Michael Farle, Fakultät für Physik und des Center for NanoIntegration (CeNIDE), Universität Duisburg-Essen, vorgetragen.
03.11.2010 - 18:00
Technische Universität Berlin - Hauptgebäude - Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
Der Schülerpreis 2010 wurde im Rahmen eines Festkolloquiums an der Technischen Universität Berlin verliehen.
29.10.2010 - 17:15
Technische Universität Berlin - Hauptgebäude - Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin
In diesem Max-von-Laue-Kolloquium sprach Prof. Dr. Karsten Danzmann, Albert-Einstein-Institut: Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und Universität Hannover.

BIOTRONIK SE & Co. KG

Besichtigungen
27.10.2010 - 16:00
BIOTRONIK SE & Co. KG - Woermannkehre 1, 12359 Berlin
BIOTRONIK ist ein führendes europäisches Unternehmen der Medizintechnik mit weltweit mehr als 5300 Mitarbeitern. Wir bieten kardiovaskuläre Spitzentechnologien für das Herzrhythmus-Management, die Elektrophysiologie und die Vaskuläre Intervention. Viele Millionen BIOTRONIK Systeme wurden weltweit schon implantiert.
14.10.2010 - 18:30
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Im Berliner Physikalischen Kolloquium im Magnus-Haus hat Prof. Dr. Hubert Ebert, Department Chemie, Ludwig-Maximilians-Universität München, vorgetragen.

Physik-Studienpreis 2010

Physik-Studienpreis
08.07.2010 - 17:15
Magnus-Haus - Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin
Der Physik-Studienpreis 2010 wurde im Rahmen einer öffentlichen Festveranstaltung im Magnus-Haus verliehen. Der Festredner war Prof. Dr. Wolfgang Sandner, Direktor am Max-Born-Institut Berlin und Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Vortragstitel: 50 Jahre Laser: Zukunftschancen in Optik und Photonik
07.07.2010 - 16:00
Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB) - Takustraße 7, 14195 Berlin
Das Zuse-Zentrum Berlin ist ein Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Mathematik und Informatik. Das Motto "Schnelle Algorithmen – Schnelle Rechner" prägt die tägliche Arbeit. Das ZIB trägt bei zur Lösung hochkomplexer Probleme in Wissenschaft, Technik, Umwelt oder Gesellschaft, insbesondere zur Untersuchung solcher Probleme, die mit herkömmlichen Methoden nicht gelöst werden können. In enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft entwickelt das ZIB mathematische Modelle und effiziente Algorithmen. Das ZIB betreibt ein Höchstleistungsrechnersystem, das zu den leistungsfähigsten in Deutschland gehört, es stellt für seine "Rechner-Kunden" hoch spezialisierten Service zur Verfügung.